www.uni26.ch

Geschichte von EURO<26


1985 – im Jahr der Jugend - wurde vom Europarat beschlossen, eine Karte zu lancieren, mit der junge Menschen in ganz Europa günstiger reisen, shoppen, Kultur erleben und Spass haben können.

Um diese Idee in der Schweiz zu verwirklichen, wurde 1991 die Stiftung Schweizer Jugendkarte (SFJK) vom Bundesamt für Kultur ins Leben gerufen, ein knappes Jahr später, im Mai 1992, wurden die ersten Schweizer EURO<26-Karten ausgestellt. Seit 2001 wird der Kartenvertrieb von der Schweizer Jugendkarte AG geleistet, die der Stiftung nachgelagert ist und durch diese kontrolliert wird.
 
Mittlerweile ist EURO<26 schweizweit die grösste dreisprachige Kartenorganisation im Zielsegment junge Menschen und zählt 340 000 Member. Die EURO<26 Kultur- und Erlebniskarte bietet rund 200 000 Vergünstigungen in ganz Europa und wird in 42 europäischen Ländern akzeptiert. Europaweit nutzen ca. 4 Mio. junge Menschen die Karte.

Allein in der Schweiz verfügt EURO<26 über ca. 20 nationale Partner sowie rund 2000 Akzeptoren. Mit dem in der Karte integrierten Kulturpass proARTE26 bekommen die Member in 150 Schweizer Museen, in verschiedene Tierparks und in zwei nationale Zirkusse gratis Eintritt. Mehrere nationale Partner bieten 10% Rabatt auf ihr Sortiment, darunter Sunrise, TheBodyShop, Rhomberg-Schmuck, Orell Füssli, Blackout etc.

Member erhalten ausserdem 4x im Jahr das dreisprachig erscheinende Magazin TWEN sowie ein beigelegtes Heft zu relevanten Schwerpunktthemen. Des Weiteren betreibt EURO<26 mehrere eigene Websites, einen monatlich erscheinenden Newsletter und zwei verschiedene jährlich herausgegebene Agenden für Berufsschüler, Maturanten und Studenten. Mit Promos in der ganzen Schweiz ist EURO<26 auch in der niederschwelligen Prävention tätig, z.B. in Sachen Alkoholmissbrauch oder Hautkrebs.

EURO<26 ist politisch und konfessionell unabhängig.



Suchen
Home Die Mobiliar UBS sunrise VISA voyAGE26